krachlederne.com

Bilder ©kunstart.net in pixelio.de

Die unterschiedlichen Längen der Krachledernen

Es gibt drei verschiedenen Längen von Lederhosen.

  1. Die lange Hose
    Dieser älteste Schnitt reicht bis zu den Fussknöcheln. Sie wurde von Holzknechten, Flössern, Bergbauern etc. getragen. Sie musste robust sein und den Träger gut schützen.
  2. Die Bundhose
    Die Länge reicht hier gerade bis zur Wade und wird dort gebunden. Auch diese Hosen wurden früher reich bestickt. Sie ist ein Überbleibsel aus dem 17. Jahrhundert und schütz ihren Träger nicht so gut wie eine lange Hose.
  3. Die kurze Hose
    Die Länge hat sich aus den Bedürfnissen der Gebirgsjägern und Sennern entwickelt. Dadurch, dass sie kurz oberhalb vom Knie endet, bietet sie genügend Freiraum um sich in den Bergen zu Bewegen.

Heute sind in der Tracht oft nur noch die Bundhose oder die kurze Hose zu finden. Lange Hosen sind eher selten geworden.